©2018-19 by FIT Talent Games.

FIT FOOD

Über das Spiel

FIT Food ist ein Online-Multiplayer-Kartenspiel. Hab Spaß beim Spielen und lerne gleichzeitig etwas zum Thema Ernährung. Was sind die Auswirkungen verschiedener Nahrungsmittel auf Gesundheit, Kosten und Umwelt? Du weißt wahrscheinlich mehr als Du denkst - aber es wird auch Überraschungen geben, wenn Du FIT Food spielst.

Jeder Spieler hat mehrere Karten. Jede Karte zeigt ein Nahrungsmittel mit den folgenden Details:

 

  • Nährwerte

  • Kosten

  • Einfluss auf CO2​

Ein Spiel besteht aus mehreren Runden mit je einer Aufgabe wie zum Beispiel "Meiste Kalorien pro 100 g".

 

Spiele die beste Karte für die Aufgabe, um die Runde zu gewinnen. Wenn mehr als eine Karte den besten Wert zeigt, so gewinnt die zuerst gespielte Karte.

 

Es gibt verschiedene Spielstufen von Anfänger bis zum Super-Pro. Das Spiel wird schwieriger, je weniger Zeit Du für die Auswahl einer Karte hast und je mehr Karten Du hast.

Spielablauf

Wenn Du FIT Food zum ersten Mal öffnest, so gib bitte Deinen Spitznamen ein. Du kannst auch Deine  bevorzugte Sprache umstellen.

Eine Person (Gastgeber/in) erstellt eine neue Spielsitzung. Diese Person bestimmt den Spielmodus und wann das Spiel beginnt. Alle anderen Spieler nehmen an der Spielsitzung teil.

Wähle bitte in der Spielsitzung zunächst einen Avatar aus. Da alle Spieler/innen eines Spiels an einem virtuellen Tisch zusammen kommen, ist es einfacher, Dich zu erkennen. Jeder Avatar kann nur einmal pro Gruppe ausgewählt werden.

Nach Spielbeginn siehst Du für jede Runde einen Countdown. Du musst nicht in jeder Runde eine Karte spielen. Nachdem Du eine Karte gespielt hast, siehst Du die Liste der Spieler/innen und welche Karten sie gespielt haben. Dann wird die Anzahl der gewonnenen Runden pro Spieler/in angezeigt. Wer die meisten Runden gewinnt, bekommt einen Siegpunkt. Wenn mehrere Personen die gleiche Anzahl an Runden gewonnen haben, so werden die Gewinnpunkte geteilt.

Die Karten

Alle Karten haben das gleiche Layout und zeigen jeweils ein Lebensmittel.

 

Die Zahlen geben acht Merkmale des jeweiligen Lebensmittels an. Es gibt drei, von denen Sie Du so viel wie möglich möchtest ("mehr ist besser"). Dabei bedeutet 100, dass Du die für dieses Merkmal erforderliche Menge pro Kalorie erreichst. Wenn Du Lebensmittel über 100 isst, so kompensierst Du die Kalorien, die Du aus Lebensmitteln unter 100 erhältst.

 

Von den anderen fünf Merkmalen möchtest Du so wenig wie möglich ("weniger ist besser"). Hier solltest Du unter 100 bleiben. Wenn Du darüber hinaus gehst, solltest Du das mit Hilfe anderer Lebensmittel ausgleichen. F

 

Durch diese neue Skala sind alle Lebensmittel sehr einfach miteinander zu vergleichen, und die Werte sind unabhängig von der Portionsgröße und dem Wassergehalt des Lebensmittels.

Alle Karten haben das gleiche Layout und zeigen jeweils ein Lebensmittel.

 

Die Zahlen geben acht Merkmale des jeweiligen Lebensmittels an. Es gibt drei, von denen Sie Du so viel wie möglich möchtest ("mehr ist besser"). Dabei bedeutet 100, dass Du die für dieses Merkmal erforderliche Menge pro Kalorie erreichst. Wenn Du Lebensmittel über 100 isst, so kompensierst Du die Kalorien, die Du aus Lebensmitteln unter 100 erhältst.

 

Von den anderen fünf Merkmalen möchtest Du so wenig wie möglich ("weniger ist besser"). Hier solltest Du unter 100 bleiben. Wenn Du darüber hinaus gehst, solltest Du das mit Hilfe anderer Lebensmittel ausgleichen. F

 

Durch diese neue Skala sind alle Lebensmittel sehr einfach miteinander zu vergleichen, und die Werte sind unabhängig von der Portionsgröße und dem Wassergehalt des Lebensmittels.

DIE MERKMALE

Protein
Das Ziel liegt bei 60-65g pro 2000 Kalorien (=kCal).

 

Mineralien / Vitamine
Zielerreichung bei der Aufnahme von 11 Mineralien and 14 Vitaminen.

 

Ballaststoffe
Das Ziel liegt bei 30g pro 2000 Kalorien (=kCal).

Salt
Das Ziel liegt bei 5g pro 2000 Kalorien (=kCal).

Gesättigte Fette
Das Ziel liegt bei 10% der Kalorien.


Zuckerzusatz

Das Ziel liegt bei 10% der Kalorien. natürlich enthaltener Zucker wird nicht berücksichtigt.

Preis

Dieser Wert gibt den durchschnittlichen Preis pro Kalorie für dieses Lebensmittel an. Dies erleichtert den Vergleich mit anderen Lebensmitteln. Für diese Kategorie ist 100 ein mitterer Preis pro Kalorie über alle verfügbaren Lebensmittel hinweg. Dabei gehen wir von selbst zubereiteten Mahlzeiten aus, sowie von Zutaten, die zu regulären Preisen eingekauft werden. Bei der Berechnung werden überwiegend regionale Produkte angenommen.

 

Umwelteinfluss 

Dies ist die relative Menge an CO2, die durch Produktion, Transport, Lagerung und Zubereitung der Lebensmittel entsteht. Wir nutzen hier einen recht groben Ansatz basiert auf Kategorien von Nahrungsmitteln (z. B. Obst oder Rindfleisch). 100 entspricht rund 3 Gramm CO2 pro Kalorie. Dies ist in etwa die Menge für Gemüse. Getreide hat etwa einen halb so großen Fußabdruck und Rindfleisch den fünffachen.

 

DIE MARKIERUNGEN

Grünes Häkchen: das Lebensmittel schneiden in dieser Dimension gut ab

Das Lebensmittel erreicht oder übertrifft den Zielwert für die jeweilige Dimension. Für "mehr ist besser" sind es 100 oder mehr, für "weniger ist besser" sind es 100 oder weniger. Je mehr es das Ziel überschreitet, desto mehr kann es Lebensmittel kompensieren, die in dieser Dimension schlechter sind. Für den Fall, dass Sie nicht mehr weiterkommen möchten

Gelber Kreis: der Wert für diese Dimension liegt leicht unterhalb des Ziels 

Dieses Lebensmittel ist für die jeweilige Dimension mehr oder weniger neutral. Es kann hierbei bis zu 15% schlechter sein als der Zielwert. Wenn Du viele Kalorien des jeweiligen Lebensmittels zu Dir nimmst, so solltest Du auch diese Dimension durch ein "gutes" Lebensmittel dieser Dimension ausgleichen.

Rotes Kreuz: das Lebensmittel schneidet in dieser Dimension nicht gut ab

Dieses Lebensmittel sollte durch ein „gutes“ Lebensmittel für diese Dimension kompensiert werden. Je mehr Kalorien füe ein solches Lebensmittel konumiert werden, desto mehr muss diese ausgeglichen werden. Daher solltest Du versuchen, den Verzehr von Lebensmitteln mit mehreren roten Markierungen zu minimieren.

DATENQUELLEN